Schulsozialarbeit
Copyright Profam (c) 2018
Seit   März   2012   ist   ProFam   im   Rahmen   der   Schulsozialarbeit   flächendeckend   an   allen   Grundschulen   der   Stadt Radevormwald tätig. Unser   Ziel   ist   es,   Schwierigkeiten,   die   z.B.   im   Verhalten   der   Kinder   auftauchen   können,   in   Zusammenarbeit mit   Lehrern   und   Eltern   so   zu   verbessern,   dass   bessere   Bildungs-,   Lern-   und   Entwicklungschancen   für   die Kinder entstehen. Es hat sich gezeigt, dass eine gute Zusammenarbeit zwischen Eltern und Schule am besten geeignet ist, gelegentlich auftretende Hindernisse zu überwinden. Dies ist in der Regel nicht allein Aufgabe der Eltern oder allein Aufgabe der Schule. Warum eine Beratung durch uns? Es hilft, mit neutralen, außenstehenden Personen über Schwierigkeiten zu reden. Oft hilft der neutrale Blick von   außen,   das   Problem   besser   zu   verstehen.   Jedes   Problem,   das   einem   Kind   Kummer   macht,   ist   wichtig   und kann seine Fähigkeit, sich auf schulische Anforderungen zu konzentrieren, beeinträchtigen. Wir können für Familien mit geringen Einkommen auch Leistungen vermitteln aus dem Paket "Bildung und Teilhabe"   wie   z.B.   Finanzierungen   von   Sportvereinen   und   Musikschulen   oder   die   Finanzierung   von   Nachhilfe und mehr- oder ganztägigen Klassenausflügen. Wo ist die Beratung und was passiert da? Die Beratung kann in den Räumlichkeiten der Schule aber auch im Haushalt der Familie, oder aber in unseren Praxisräumen stattfinden. Es gilt für uns bei vertraulichen Themen die Schweigepflicht. Bei Fragen können Sie sich direkt kontaktieren oder Sie sprechen bitte diskret die Klassenlehrerin/ den Klassenlehrer Ihres Kindes an.
Schulsozialarbeit
Copyright Profam (c) 2018
Seit   März   2012   ist   ProFam   im   Rahmen der   Schulsozialarbeit   flächendeckend an     allen     Grundschulen     der     Stadt Radevormwald tätig. Unser   Ziel   ist   es,   Schwierigkeiten,   die z.B.      im      Verhalten      der      Kinder auftauchen               können,               in Zusammenarbeit     mit     Lehrern     und Eltern   so   zu   verbessern,   dass   bessere Bildungs-,                Lern-                und Entwicklungschancen    für    die    Kinder entstehen. Es    hat    sich    gezeigt,    dass    eine    gute Zusammenarbeit   zwischen   Eltern   und Schule am besten geeignet ist, gelegentlich    auftretende    Hindernisse zu   überwinden.   Dies   ist   in   der   Regel nicht allein Aufgabe der Eltern oder allein Aufgabe der Schule. Warum eine Beratung durch uns? Es          hilft,          mit          neutralen, außenstehenden        Personen        über Schwierigkeiten    zu    reden.    Oft    hilft der neutrale Blick von    außen,    das    Problem    besser    zu verstehen.   Jedes   Problem,   das   einem Kind   Kummer   macht,   ist   wichtig   und kann      seine      Fähigkeit,      sich      auf schulische          Anforderungen          zu konzentrieren, beeinträchtigen. Wir   können   für   Familien   mit   geringen Einkommen          auch          Leistungen vermitteln    aus    dem    Paket    "Bildung und Teilhabe"   wie   z.B.   Finanzierungen   von Sportvereinen   und   Musikschulen   oder die    Finanzierung    von    Nachhilfe    und mehr-              oder              ganztägigen Klassenausflügen. Wo   ist   die   Beratung   und   was   passiert da? Die        Beratung        kann        in        den Räumlichkeiten   der   Schule   aber   auch im   Haushalt   der   Familie,   oder   aber   in unseren Praxisräumen   stattfinden.   Es   gilt   für uns    bei    vertraulichen    Themen    die Schweigepflicht. Bei    Fragen    können    Sie    sich    direkt kontaktieren   oder   Sie   sprechen   bitte diskret die Klassenlehrerin/ den Klassenlehrer Ihres Kindes an.